Imperfect Flower

Just for the two of us


    TsunTsunKizuXGinshiBaka

    Teilen
    avatar
    Maririn

    Anzahl der Beiträge : 19674
    Anmeldedatum : 16.07.13

    TsunTsunKizuXGinshiBaka

    Beitrag von Maririn am So 21 Okt 2018, 14:34

    Saiko stürmte Ginshi's Zimmer.
    Überrascht zuckte er zusammen: "S-saiko!"
    "Sorry! Ne! Ne!", sprach sie aufgeregt: "Guck mal!"
    Ohne zu Fragen sprang sie auf sein Bett, wo er saß.
    Hielt ihm einen Flyer unter die Nase.
    "Würdest du mit hingehen?"
    "Zum Sommerfest?"
    "Ja!", sie war total euphorisch.
    "Gehen Sassan, Kuki und Toru auch mit?"
    "Mama auf jeden Fall. Toru würde auch gehen. Kuki hab ich
    noch nicht gefragt.", fiepte sie.
    Ginshi dachte kurz nach.
    Wieso eigentlich nicht.
    "Ja, gern."
    "Yaaaay~!", jubelte Saiko.
    Dann sah sie ihn ernst an: "Im YUKATA!"
    "Eh?!", weit riss er die Augen auf.
    "Ja! Sonst macht es keinen Spaß. Alle tragen einen!"
    Zumindest so in ihren Gedanken.
    Der Blonde kratzte sich am Hinterkopf und seufzte.
    "Nagut. Muss mir dann aber erst Einen kaufen. Hab gar keinen mehr."
    Saiko hibbelte aufgeregt und sprang dann wieder auf.
    "Auf zu Kukiiiiiii!!!"
    Rums!
    Tür zu.
    Jetzt saß Ginshi allein dort.
    Legte sie wieder aufs Bett mit den Armen hinter dem Kopf verschränkt.
    Starrte an die Decke.
    "Sommerfest...im Yukata."
    Leicht dümmlich grinste er auf einmal.
    "Haaa, bestimmt werden auch viele süße Mädchen im Yukata da sein.
    Mit hochgebundenen Haaren~♥️", schwärmte er.

    Noch vor dem Abendessen waren alle von Saiko's Idee eingeweiht worden.
    Beim Essen selbst schnitt Haise daher das Thema an.
    "Mal kurz zum Thema Sommerfest. Wer von euch braucht einen Yukata?"
    Alle hoben die Hand.
    Kuki seufzte und hob sie nur widerwillig.
    Eigentlich hatte er keinen Lust auf einen Yukata.
    "Dann sollten wir uns wohl alle einen Besorgen. Ich pass in meinen gar nicht mehr rein.",
    lachte Haise.
    "Dafür hab ich auch schon vorgesorgt!", fiepte Saiko und legte einen weiteren Flyer auf den Essenstisch.
    '20% auf alle Yukata - nur dieses Wochenende!'
    Der Weißhaarige musste lachen: "Das hast du aber ganz genau vorausgeplant."
    "JA! Das wird ja auch ein Riesenspaß.Außerdem freue ich mich schon auf all die Leckereien
    die mich dort erwarten werden~♥️", Saiko begann schon zu sabbern.
    Überfordert sah Ginshi zu ihr.
    Toru schmunzelte nur, und bevor Kuki einen doofen Kommentar abgeben konnte hielt er ihm den Mund zu.
    Dafür kassierte Toru allerdings einen bösen Blick.

    Am darauffolgenden Tag machten sie sich zusammen - Kuki weiterhin widerwillig - auf den Weg in das
    von Saiko geplante Einkaufszentrum.
    Es gab eine ganze Reihe an Yukata für Männer und Frauen.
    Da der Sale allerdings so groß mit Flyern angekündigt wurde, pünktlich zum Sommerfest, war es schrecklich
    voll.
    "Nagut. Wir sollten uns aufteilen und getrennt suchen. In 2 Stunden treffen wir uns wieder hier.",
    schlug Haise vor.
    "Haaaaiii!", rief Saiko und war mir nichts, dir nichts in den Weiten des Yukata-Ladens verschwunden.
    Kuki und Toru stimmten eher schweigend zu und machten sich auch auf den Weg.
    Ginshi trottete etwas planlos durch die Gegend.
    "Hm...gar nicht so einfach.", stellte er fest.
    Er suchte sich ein Paar aus.
    Allerdings hatte er so viel Glück, dass ihm der Zweite direkt gefiel, dass er die anderen 3 gar nicht mehr
    anprobieren brauchte.
    Auf den Preis hatte er dabei weniger geachtet.
    So schlimm war das aber auch nicht.

    Nach 2 Stunden trafen sich alle mit einer Tüte wieder.
    "Alle fündig geworden?", fragte Haise erfreut.
    "Ja!", Ginshi und Saiko waren voller Vorfreude.
    Toru nickte und lächelte, hielt dabei seine Tüte hoch.
    Kuki sah weg. Sagte nichts.
    Aber auch seine Tüte deutete darauf, dass er etwas gefunden hatte.
    Sehr gut. Dann konnte das Fest ja kommen!
    Auch er freute sich richtig darauf.
    Das war mal eine tolle Abwechslung.
    Sanft streichelte Haise Saiko über den Kopf.
    Sie lächelte zufrieden.

    Den ganzen Tag über, vor dem Sommerfest, war Saiko wie von Hummeln besessen.
    Hampelte wild rum, versuchte sich mit der Konsole im Wohnzimmer abzulenken.
    Flitzte in die Küche um Haise herum.
    Nervte Kuki bis er sie anknurrte.
    Rollte sich über den Boden.
    "Ehhh...", etwas überfordert sah Ginshi ihr dabei zu.
    Am anderen Ende der Couch saß Kuki und las Zeitung.
    "Ne, Kuki."
    "Hm?", machte er nur, sah aber von seiner Zeitung nicht auf.
    "Freust du dich wenigstens auch auf heute Abend?", ohne Saiko's Anwesenheit konnte er
    das ja jetzt mal fragen.
    "...", der Schwarzhaarige knickte die Zeitung nach unten um und blickte ihn streng an.
    "Was glaubst du?", fragte er mürrisch zurück.
    "Eh...ja? Tust du?"
    "...nein. (Ich würde am Liebsten gar nicht mitgehen!)"
    "Warum nicht?", fragte der Blonde dämlich nach.
    Doch darauf bekam er keine Antwort.
    Saiko kam zurück zur Couch gesprintet, stolperte und landete auf Ginshi.
    "Uff! Man! Saiko! Chill mal! Sind doch noch 3 Stunden!"
    "3 Stunden zu viiiieeel! Ginshi! Du musst mir helfen!"
    "Was?! Wobei?!"
    "Beim Anziehen!", fiepte sie.
    Kuki knickte wieder die Zeitung runter.
    Sein üblicher Blick.
    "Vergiss es!", sagte Ginshi empört.
    "Maaaaannn!!! Aber Mama will mir auch nicht helfen!"
    "Bist du etwa ein Kind?", fragte Kuki sie ernst.
    "Kuki-"
    "Nein!", schnitt er sie direkt ab.
    Wandte sich wieder seiner Zeitung zu.
    Toru kam dazu und lehnte sich über die Rückenlehne der Couch.
    "Soll ich dir helfen?", fragte er sanft.
    "Das würdest du tun!?", Saiko's Augen glänzten.
    "Ja. Sonst würde ichs ja nicht anbieten.", kicherte er hilflos.
    "TOLL!~ Dankeeee!! Tschüss ihr Doofies!", sang sie und verschwand mit Toru.
    Kuki und Ginshi sahen ihr irritiert nach.
    "..."

    Ein paar Minuten bevor es losging wurde es mit Saiko allerdings nur schlimmer.
    Haise, Toru, Ginshi und Kuki standen bereits fertig an der Haustür.
    Saiko fiel allerdings immer wieder etwas ein, was sie noch vergessen hatte.
    Warum sie auch immer wieder auf halben Wege zurücklief.
    Doch irgendwann hielt Haise sie einfach fest.
    "Schluss jetzt! Raus mit dir!"
    "Aber, aber-", Saiko schnappte nach Luft.
    "Nein! Du bist jetzt fertig. Wenn du noch mehr mitnimmst, kannst du
    dein Essen nicht mehr halten!", mahnte er sie.
    "...!", erschrocken sah sie ihn an.
    Er hatte recht.

    Beim Fest angekommen gingen sie zumeist zusammen.
    Ginshi sah sich um.
    So viele schöne Lichter. So viele Stände und so viele Menschen.
    Süße Mädchen ebenfalls, soweit das Auge reichte.
    Im Yukata, auch manchmal nur in Schuluniform.
    Haise mit Saiko Vorne weg, dahinter Kuki und Ginshi.
    Hinter zwischen Kuki und Ginshi lief Toru.
    "Das ist schön, nicht?", fragte Ginshi Kuki.
    Der hatte die Arme verschränkt und versteckte sie in den Ärmeln seines schwarzen Yukata.
    Nickte nur.
    So schlimm war es ja doch nicht.
    Saiko mampfte bereits glücklich einen Spieß Takoyaki.
    "Leeeecker~♥️"
    Haise streichelte ihr über den Kopf: "Dann ist ja gut."
    Er entdeckte einen Stand an dem man Goldfische fangen konnte.
    "Hey, wollen wirs mal versuchen?", fragte die 3 hinter sich.
    Bis alle die Fische entdeckt hatte dauerte es etwas, aber sie stimmten zu.
    Nächste Halt Goldfisch-Fang-Stand.
    3 kleine Becken und Papierkescher.
    Saiko mümmelte noch, daher hockte Haise sich vor das Becken.
    Reichte allen, bis auf Saiko, einen Papierkescher.
    "Viel Glück.", wünschte er allen.
    Kuki seufzte.
    So ein Kinderkram.
    Toru und Haise ließ er daher erstmal machen.
    Ginshi ging an das Becken hinter Haise.
    Da hockte jedoch ein Mädchen. Grünes, hochgestecktes Haar.
    Neben ihr ein Junge mit ebenfalls grünem Haar.
    "Los, Schwesterchen! Du schaffst das.", feuerte er sie leise an.
    Bruder und Schwester also.
    "Uh?", die sahen sich aber ähnlich.
    "Hetz mich nicht, Nono.", murrte sie.
    Konzentriert musterte sie die Fische.
    Ginshi hielt Inne.
    Drückte ihr ebenfalls irgendwie die Daumen.
    Vergas vollkommen den Kescher in seiner Hand.
    Die Grünhaarige zuckte mit einem Mal vor und warf etwas Wasser in die Höhe.
    Traf dabei Ginshi.
    "Oh nein! Sorry!", entschuldigte sie sich aufgeregt und beschämt.
    Der Blonde schüttelte leicht den Kopf und wischte das Wasser mit dem Ärmel weg.
    "Naah, schon gut."
    "Oh.", überrascht blickte sie auf Ginshi's Kescher.
    Verwirrt sah er nieder.
    "Oh!"
    Den von ihr angepeilten Fisch hatte sie irgendwie aus dem Wasser auf seinen Kescher geschleudert.
    Dort zappelte er nun.
    Ginshi brach in Panik aus und sprang auf.
    Ein Helfer des Standes hielt ihm eine Tüte mit Wasser hin worin Ginshi den Fisch fallen ließ.
    "Glückwunsch, Junge!", sagte er und reichte ihm die Tüte, die er noch zugebunden hatte.
    "D-danke, aber eigentlich-"
    Die Grünhaarige legte ihm eine Hand auf die Schulter.
    "Er gehört dir.", sanft lächelte sie.
    Rot lief er an, kassierte allerdings einen bösen Blick von ihrem Bruder.
    Das interessierte ihn aber nicht.
    "Woa! Klasse Ginshi! Du hast einen!", jubelte Saiko.
    Haise und Toru, wie auch Kuki sahen zu ihm.
    "Glückwunsch!"
    "A-aber, dass ist eigentlich ihrer!", das wollte er unbedingt loswerden.
    Das Mädchen kicherte und streichelte ihm über den Rücken.
    "Nah, nah! Du darfst ihn trotzdem haben. Ist immerhin auf deinem Kescher gelandet."
    Kuki hob eine Augenbraue.
    Ginshi senkte den Blick.
    Ihm wurde so warm.
    "Danke...", hauchte er.
    Der Grünhaarige zog seine Schwester am Arm von Ginshi weg.
    Sein giftiger Blick galt ganz ihm.
    Haise war sofort in Alarmbereitschaft und stellte sich zu Ginshi, der immer noch
    ganz aufgeregt war.
    Aber auch der Weißhaarige wurde auf einmal aufmerksam.
    "Hm? Ihr seht ja fast gleich aus."
    Die Grünhaarige lachte: "Liegt daran, dass er mein Zwillingsbruder ist."
    "Ah!", das machte auch für Haise Sinn.
    Böse blickte Nono sich um.
    Nun die ganze Gruppe.
    "Komm mit Kizuko! Jetzt!", knurrte er.
    "Ah! Ja.", seufzte sie.
    Aber ein letztes Lächeln schenkte sie der kleinen Gruppe doch noch.
    "Viel Spaß noch. Das Fest ist riesig. Vielleicht sieht man sich nochmal."
    Aufgeregt nickte Ginshi und wank ihr zu, während sie wegging.
    Haise wank ebenfalls, sowie Saiko.
    Kuki blickte den beiden eher skeptisch nach.
    Ginshi hingegen betrachtete den Goldfisch.
    "Wie nennst du ihn?", fragte Saiko aufgeregt.
    Kopfschüttelnd ging Ginshi neben ihr her: "Ich weiß noch nicht."
    "Hm. Ich glaube, wir haben zu Hause in der Küche noch eine Vase, wo er so lang drin wohnen kann.",
    Haise sachte angestrengt nach.

    Zu Hause dann hatte der kleine Fisch ein neues zu Hause.
    In einer relativ runden Vase.
    Friedlich schwamm er darin umher.
    Ginshi beobachtete ihn.
    Süßes Fischlein.
    Tippte leicht mit dem Finger gegen das Glas.
    "Wie nenn ich dich nur?"

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 15 Dez 2018, 17:43