Imperfect Flower

Just for the two of us


    Zwick mich mal einer?!

    Teilen
    avatar
    Maririn

    Anzahl der Beiträge : 19674
    Anmeldedatum : 16.07.13

    Zwick mich mal einer?!

    Beitrag von Maririn am So 23 März 2014, 08:55

    Langsam erhebst du dich von der Couch.
    Der Film den du dir ansahst, ist vorbei.
    Thor 2 mit all seinen Extra Szenen ist nach wie vor dein aktueller Lieblingsfilm.
    Jedoch erachtest du Thor selbst kaum als den wichtigen Charakter dieses Films.
    Von Jane ganz zu schweigen.
    Nein, derjenige der dich an diesem Film, wie auch schon im 1. Teil am meisten interessiert ist Loki.
    Du entnimmst der Playstation die Bluray und greifst nach der Hülle.
    Kurz betrachtest du sein Gesicht auf der Vorderseite und öffnest es um die Bluray hineinzulegen.
    Vorsichtig schließt du die Hülle wieder und nochmals betrachtest du kurz sein Gesicht.
    Sein breites Lächeln.
    Auf deinem Gesicht zeichnet sich ebenfalls ein Lächeln ab.
    Jedoch ein anderes, als das seines.
    Du fühlst wie du dich beginnst zu schämen, dass du ihn so sehr verehrst.
    Jedes Mal wenn du ihn so betrachtest, wird dir leicht warm und dein Herz beginnt vollkommen verrückt zu spielen.
    Mit dem Daumen fährst du leicht über sein Gesicht auf der gedruckten Hülle.
    Kurz schüttelst du den Kopf und kicherst wobei dir nur eine Art zischen entfährt.
    Dann stellst du den Film zurück in die Reihe neben den 1. Teil von Thor.
    Deine Hände helfen dir dich vom Boden abzustützen und aufzustehen, damit du durch das Wohnzimmer schlendern kannst um Kerzen und das zusätzliche künstliche Licht löschen zu können.
    Nun ist es dunkel im Raum in dem du stehst und unsicher bewegst du dich nun weiter zum Ausgang.
    Im Flur angekommen ist dieser noch viel dunkler.
    Daher durchquerst du diesen mit noch viel schnelleren Schritten zu deinem Zimmer und schließt die Tür hinter dir.
    Als du das schwache Licht deiner Nachttischlampe einschaltest und langsam hochschaust erstarrst du.
    Dein Herz rutscht gefühlt immer tiefer in deinem Körper und dein Atem stockt.
    „L…o…ki…“, bringst du leise heraus.
    Und wahrhaftig, Loki, mit seinem langen schwarzen Haar, seinen schönen grünen Augen und im Gewandt seiner Kleidung auf Asgaard steht er nun vor dir.
    Er empfängt dich mit einem charmanten Blick und diesem unwiderstehlichem Lächeln, sodass du wieder einmal dahinschmelzt.
    Du musst sogar zu ihm aufsehen, da er so viel größer ist als du.
    Fast noch „beängstigend“.
    Nein, du liebst es.
    Genau SO, hast du es dir immer vorgestellt, muss es sein, wenn er dir wirklich gegenüber stünde.
    Jedoch war die Realität noch viel wundervoller als du dir je hast träumen lassen.
    Kurz begannst du nun daran zu zweifeln ob dies wirklich real war.
    Doch Loki trat auf dich zu und schien dich von der Wahrheit überzeugen zu wollen.
    Er erhebt seine Hand zu deinem Gesicht und legt sie dir auf dir auf die Wange, streichelt mit seinem Daumen dabei über deine Lippen und blickt dir danach tief in die Augen.
    Auch jetzt beginnt dein Herz noch verrückt zu spielen und dein Körper gehorcht dir vor lauter überragender Gefühle nicht mehr.
    „I had to wait so long for this Moment, darling.“
    Seine Stimme durchfließt deinen Körper wie warmer Honig.
    ER hat lange auf diesen Moment gewartet?!
    Und was ist mit dir?
    Du hast dir immer nur vorstellen können, wie es sein muss, wenn er dir gegenüber steht und beginnt dir nahe zu kommen.
    Und nun passiert das alles wirklich!!!!
    Noch immer bist du wie gelähmt.
    „But now I can touch you, and feel you, like I ever wanted to.“
    Seine Hand wandert weiter hinter deinen Hals unter dein Haar und er hebt dein Kinn sanft mit dem Daumen seiner anderen Hand.
    Du spürst, wie er dich langsam an sich heranzieht und wie viel näher sein Gesicht nun deinem kommt.
    Es ist wirklich unfassbar.
    Aber Loki aus Asgaard steht vor DIR und spricht von dir, als hätte er dich schon immer im Auge gehabt und beobachtet von irgendwo her.
    Nur dich will er haben.
    Es ist wie ein Traum der in Erfüllung geht und du betest zu deinem Verstand, dass er dir keine Täuschung darbietet.
    Doch in dem Moment spürst du wie Loki seine Lippen auf deine senkt.
    Sie sind so weich und viel wärmer als du je gedacht hast.
    Erst dann bemerkst du auch, wie warm seine Hände an deinem Hals und nun auch an deiner Talie sind.
    Er presst deinen Körper fest an seinen und du legst deinen Kopf in den Nacken um den Kuss nicht abrechen zu lassen.
    Dein Atem geht vollkommen unkontrolliert ein und aus und als er den Kuss absetzt erhascht du dir einen weiteren.
    Ein Lächeln zeichnet sich auf seinem Gesicht ab und er erwidert dein Spiel.
    Der Geruch von seiner Kleidung steigt dir in die Nase.
    Leicht lederig, aber noch immer in einem angenehmen Maße.
    Vorsichtig und sehr zurückhaltend legst du deine Hände auf seine Brust.
    Wieder legt sich ein Lächeln auf Loki’s Gesicht.
    Mit einem Griff zieht er deine Hand von seiner Brust weg und schlingt sie um seinen Körper, sodass deine Hände auf seinem Rücken ihren Platz finden.
    Dabei löst er den Kuss nicht für eine Sekunde und seine Augen öffnet er dafür auch nur weniger als einen Bruchteil einer Sekunde.
    Dein Herz macht einen Sprung und rast dann weiter in eine ungewisse Richtung.

    THE END
    avatar
    Hiiragi Saeko
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 19864
    Anmeldedatum : 16.07.13

    Re: Zwick mich mal einer?!

    Beitrag von Hiiragi Saeko am So 23 März 2014, 13:14

    Dazu fallen mir nur 3 Dinge ein:
    roobu 
    biron 
    --w-- 

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 15 Dez 2018, 17:03